Vielleicht hat die alte Volksweisheit: „jedes Kind kostet einen Zahn“ Sie schon beunruhigt – „zu Unrecht“

während der Schwangerschaft wird ihr Zahnfleisch stärker durchblutet. Zähne und Zahnfleisch werden empfindlicher. Eventuell muss die Zahnpflege etwas umgestellt werden.
Auch die Zusammensetzung Ihres Speichels ändert sich.
Sofern Sie sich häufig übergeben müssen, weicht Magensäure Ihre Zähne etwas auf. Spülen Sie dann nur kurz mit Wasser. Erst 30 Minuten später sollten Sie die Zähne putzen.
Veränderungen in Ihrem Mund können Entzündungen hervorrufen. Die sollten besonders während der Schwangerschaft vermieden werden.
Der Aufbau der Milchzähne Ihres Kindes beginnt bereits in der 8. Schwangerschaftswoche. Durch kluge Ernährung und evtl. durch Nahrungsergänzungsmittel kann der Mehrbedarf an Kalzium, Eisen, Jod und Fohlsäuren gedeckt werden.

Besonders während und nach der Schwangerschaft sollten Sie regelmäßig den Zahnarzt aufsuchen. Damit Ihre Zähne und die Ihres Kindes durch geeignete Maßnahmen gesund erhalten werden.